2. Für die Freude an der Natur braucht man ein Schießgewehr?

• Jagd ist tiefes Erleben der Natur, verantwortungsvolles Handwerk und Beute machen. Zum Beute machen wird das Gewehr gebraucht. Das Reduzieren von Wildbeständen und das Gewinnen von Wildbret setzen voraus, dass Tiere getötet werden. Das gilt für jedes Schnitzel und Steak in der Fleischtheke eines Supermarktes.

• Jagd ist eine der ältesten Formen des Nahrungserwerbs und dabei sehr Ressourcen schonend: Kein Einsatz von industriellen Futtermitteln oder Medikamenten. Das Wild frisst, was es will und bewegt sich in der frischen Luft.

• Es braucht etwa 20 Stunden, um ein Wildschwein zu erlegen und 10 Stunden für ein Reh. In dieser Zeit des Wartens erleben Jäger die Natur mit allen Sinnen und entdecken Dinge, die anderen Menschen verborgen bleiben.

• Heutzutage nutzen viele Menschen die Landschaft nur noch als Kulisse: Aus dem Kopfhörer rieselt Musik, während man mit dem Rad ein paar Runden durch Feld und Wald dreht. Das ist bei der Jagd anders.

Jetzt Mitglied werden